Sonntag, 24. November 2013

Der Gefangene von Askaban Rezi


Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist der dritte Teil der Harry Potter Reihe von J.K. Rowling 

"Sirius Black ist tatsächlich ausgebrochen, um dich zu jagen? Oh, Harry ... du musst wirklich ganz, ganz vorsichtig sein. Such bloß keinen Ärger, Harry ... " "Ich suche keinen Ärger", sagte Harry gereizt. "Meist findet der Ärger mich." "Harry müsste doch eine schöne Dumpfbacke sein, wenn er nach einem Verrückten sucht, der ihn umbringen will." 

Klappentext


Diesmal läuft in den Ferien schon alles so schief, dass Harry befürchten muss, aus Hogwarts rauszufliegen, weil er seine unerträgliche Muggeltante Magda mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat und dann ganz einfach abgehauen ist. Und während er sich noch ausmalt, ein Leben als Verbannter zu führen, fängt ihn das Zaubereiministerium ein und er landet zu seiner eigenen Verblüffung pünktlich zum Schulbeginn im Schloss. Doch jetzt geht der Ärger erst richtig los! Wieso versteckt sich ein in allen Welten gefürchteter Verbrecher im Schloss? Wie konnte er überhaupt eindringen? Und wieso ist er eigentlich gerade hinter Harry her? Irgendwie scheint Harry die Sache viel komplizierter, als man ihn glauben machen möchte. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht er, ein Geflecht aus Verrat, Rache, Verleumdung und Feigheit aufzudröseln, und stößt dabei auf schier unglaubliche Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Cover


Mir hat das Cover schon immer irgendwie gefallen. Schon als ich es als kleines Kind zum ersten Mal gesehen hatte, mochte ich es. Der Schnee bildet einen tollen Kontrast zu dem dunklen Grimm und Harry

Meine persönliche Meinung


Der dritte Teil ließ sich auf jeden Fall schon angenehmer lesen als der zweite. Ich weiß nicht woran das lag, kann auch sein das diesmal kein nerviger Lockhardt vorkam ^^ Der dritte Teil war genauso spannend wie die beiden Vorgänger. Man kann gar nicht anders und fiebert bei jeder spannenden Stelle mit. Am Meisten hat mir ja die Stelle mit Hogsmeade gefallen. Ein ganzes Dorf voller Hexen und Zauberer einfach nur Wundervoll wie J.K. das hingekriegt hat. Es kamen viele Stellen im Buch vor, die ich im Film vermisst habe oder anders waren, aber es erstaunt mich immer wieder wie gut sich die Produzenten doch an das Buch gehalten haben. Sogar die Schauspieler sind richtig gut ausgewählt, nicht so wie bei anderen Buchverfilmungen. Ich bin schon ganz gespannt wie sich Harry Potter und der Feuerkelch lesen lässt 

Fazit


Ein spannendes Buch mit viel Emotionen und spannend bis zur letzten Seite 

5/5 Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen