Sonntag, 24. November 2013

Kammer des Schreckens Rezi


Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K. Rowling ist der zweite Teil der Harry Potter Reihe



"Nein", sagte Harry, "und du, Ron? Ron?" Er wandte den Kopf. Ron hielt weiten Abstand zu ihnen und schien gegen den Drang anzukämpfen, einfach wegzulaufen. "Was ist los?", sagte Harry. "Ich mag keine Spinnen", sagte Ron gepresst. "Das hab ich nicht gewusst", sagte Hermine und sah Ron überrascht an. "Du hast doch oft Spinnen in Zaubertränke gemischt..." "Gegen tote hab ich ja nichts", sagte Ron, der sorgfältig den Blick aufs Fenster vermied. "Ich mag nur nicht wie sie sich bewegen..." 

Klappentext


Endlos und zäh wie Kaugummi erscheinen Harry die Sommerferien. Wenn seine Pflegeeltern, die Dursleys, nicht Angst hätten, er würde sie alle in Mistkäfer verwandeln, müsste er sicherlich die ganze Zeit im Besenschrank verbringen.
Auf das neue Schuljahr aber freut sich Harry sehr. Doch wie sollte es anders sein - auch dieses verläuft nicht ohne Zwischenfälle. Erst verpasst er mit seinem Freund Ron den Zug nach Hogwarts, dann läuft beim ersten Quidditch-Spiel alles schief und schließlich taucht etwas unheimliches im Schloss auf, für das sogar der weise Dumbledore keine Erklärung hat.

Cover


Das Cover ziert die Kammer des Schreckens, mit Harry und dem Phönix Fawkes. Ich finde es ist richtig gut gelungen und passt perfekt zum Buch 

Meine persönliche Meinung


Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ja die Filme vorher gesehen habe, daher wusste ich ja schon was in dem Buch passiert. Dennoch muss ich sagen, dass mir das Buch um längen besser gefallen hat. Man kann die Bücher richtig gut lesen und kommt schnell voran. Die Geschichte vom zweiten Teil ist auf jeden Fall spannend und fesselt einen total, wenn man mal richtig angefangen hat zu lesen. Die kleinen Szenen, die nicht im Film vorkamen wie z.B. das Entgnomen bei den Weasleys oder die Szene in der Nokturngasse mit Lucius und Draco Malfoy waren richtig toll und haben dem Buch nochmal eine besondere Note verpasst  Mir gefällt es wie J.K. die Charaktere und Orte beschreibt. Auch wenn sie nicht direkt aus Harrys Sicht erzählt, fühlt man trotzdem mit den Personen und ich hatte manchmal das Gefühl richtig in Hogwarts zu sein Der Film gehört ja schon zu meinen Lieblingen, aber das Buch toppt echt alles! Richtig Klasse, mehr will ich nicht mehr dazu sagen 

Fazit



Ein sehr schön geschriebenes Buch, dass einen in eine wundervolle Welt bringt 

5/5 Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen