Samstag, 23. November 2013

Shades of Grey - Gefährliche Liebe


Shades of Grey - Gefährliche Liebe ist der zweite Band der Shades of Grey Triologie
»So bringe ich dich immerhin dazu, etwas zu essen – ich glaube, ich könnte mich an die Zwangsernährung gewöhnen.« 
Er hält mir noch einen Löffel Eis hin. Ich presse die Lippen zusammen und schüttle den Kopf. Er lässt das Eis auf dem Löffel schmelzen, so dass es auf meinen Hals und meine Brust tropft, bevor er es ganz langsam wegleckt.

Klappentext


Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein - und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...

Cover



Wie ich schon beim ersten Teil gesagt habe, frage ich mich was die Blume da zu suchen hat^^ aber das Cover gefällt mir schon etwas besser als das erste

Meine persönliche Meinung


Der zweite Teil hat mir um längen besser gefallen als der Erste  Die Beziehung von den beiden nimmt eine neue Wendung und wird tiefgründiger  nicht so oberflächlich wie im ersten Teil. Ana hat sich meiner Meinung nach ziemlich viel weiter entwickelt als im ersten Buch. Dort war sie noch das naive kleine Mädchen, aber dann wurde sie zu einer selbstbewussten und klugen Frau. Christian hat sich aber auch ganz schön entwickelt. Er ist nicht mehr der gefühlslose Dom wie im ersten Teil, sondern zeigt aufrichtige Gefühle für Ana und man merkt beim Lesen total wie sehr die beiden sich lieben  Natürlich gab es wieder einige Schwierigkeiten und Hindernisse, die wird es im letzten Teil bestimmt auch geben, aber ich denke das hat die beiden nur noch enger zusammen gebracht  E.L. James hat dieses Buch wieder sehr schön beschrieben, mir gefällt ihr Schreibstil ziemlich gut  Ich bin auf jeden Fall schon gespannt wie es weiter geht mit den beiden 

Fazit



Eines der besten Fortsetzungen die ich bei einer Reihe je gelesen habe

5/5 Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen