Montag, 9. Dezember 2013

Adventskalender: 9. Dezember

Halo Trilogie von Alexandra Adornetto :)


Die Englische Erstausgabe von Halo erschien in den USA im August 2010.
In Deutschland erschien der erste Teil am 01. März 2012.

Der zweite Teil, Hades erschien in den USA am 30. August 2011.
In Deutschland erschien er am 01. November 2012.

Der dritte und letzte Teil, Heaven erschien in den USA am 21. August 2012.
In Deutschland erschien er am 01. März 2013.

Klappentext zu Halo

Venus Cove, eine verschlafene Küstenstadt in Westaustralien. Doch das Idyll ist in Gefahr, die ewige Dunkelheit naht. Da tauchen die drei Geschwister Gabriel, Ivy und Bethany auf. Himmelsboten, zur Erde gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Anfänglich gelingt es ihnen, ihr überirdisches Leuchten, ihre übermenschlichen Kräfte und auch ihre Flügel vor den Menschen zu verbergen. Doch die Jüngste, Bethany, brennt vor Neugierde und ist fasziniert vom Leben auf der Erde. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie anfängt, Regeln zu brechen - und sich in den gutaussehenden Schulsprecher Xavier verliebt. Die Mission droht zu scheitern. Die Situation spitzt sich zu, als ein Junge namens Jake Thorn neu an die Schule kommt. Jake ist charmant, verführerisch - und tödlich. Und er will Bethany für sich.

Klappentext zu Hades

Der finstere Jake Thorn ist zurück in Venus Cove, und er hat nur eins im Sinn: den Engel Bethany endlich für sich zu gewinnen. Geschickt lockt er sie in eine Falle und entführt sie in sein Reich - Hades, die Hölle. Dort schlägt er ihr einen schrecklichen Handel vor: Wenn Bethany als seine Geliebte bei ihm bleibt, will er Xavier verschonen - ansonsten muss er sterben. Wie soll Bethany ein solches Opfer bringen, wenn es bedeutet, für immer von Xavier getrennt sein zu müssen? Und wie lange kann ein Engel überhaupt in der Hölle überleben?

Klappentext zu Heaven

Nach allem, was Bethany und Xavier durchgemacht haben, beschließen sie, ihre Liebe durch eine heimliche Hochzeit zu krönen. Doch kurz nach der Vermählung bricht das Unheil erneut über sie herein: Die gesichtslosen Sieben - ein himmlischer Orden, der das Gleichgewicht des Universums bewahren soll - sind den beiden auf den Fersen und verfolgen sie bis an die Universität. Muss Bethany ihre große Liebe Xavier schließlich doch aufgeben und in den Himmel zurückkehren, weil ihre Verbindung allen himmlischen Gesetzen widerspricht? Oder gibt es für sie einen Weg, für immer vereint zu bleiben?

"Ich mag Literatur." sagte ich. "Wir haben heute den Romeo-und-Julia-Film angeschaut." Ich verschwieg ihnen, dass mich diese Liebesgeschichte faszinierte. Dass sich die Liebenden nach ihrer ersten Begegnung so tief und unwiderruflich ineinander verliebten, entfachte in mir eine brennende Neugierde darauf, wie sich menschliche Liebe anfühlen mochte. "Wie hat er dir gefallen?" fragte Ivy. "Die Geschichte ist sehr beeindruckend, aber die Lehrerin ist ziemlich wütend geworden, als einer der Jungs etwas über Gräfin Capulet sagte." "Was hat er gesagt?" "Er nannte sie eine MIGF, was wohl eine Beleidigung ist, denn Miss Castle hat ihn als Unmenschen betitelt und ihn aus dem Klassenzimmer geschickt. Gabe, was bedeutet MIGF?" Ivy versteckte ihr Lachen hinter einer Serviette, während mit Gabriel etwas geschah, was ich noch nie an ihm gesehen hatte: Er wurde rot und rutschte unbehaglich auf seinem Stuhl hin und her. "Ich denke mal es ist eine Abkürzung für irgendeine Teenager-Obszönität." murmelte er.
"Ja, aber weißt du, was es heißt?" Er schwieg und versuchte, die richtigen Worte zu finden. "Es ist eine Bezeichnung, die Erwachsene Männer verwenden um eine Frau zu beschreiben, die sowohl Mutter als auch attraktiv ist." er räusperte sich und stand schnell auf, um sein Wasserglas nachzufüllen. "Ich bin sicher, dass es eine Abkürzung ist." bohrte ich nach. "Ist es auch." sagte Gabriel. "Ivy, kannst du dich erinnern, wofür?" "Ich glaube, es steht für <Mütter, die ich gerne ... fotografieren würde>." sagte meine Schwester. "Ist das alles?" rief ich aus. "Dann hat sie aber viel Wirbel um nichts gemacht. Ich glaube, Miss Castle sollte dringend mal chillen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen