Dienstag, 11. Februar 2014

Daughter of Smoke and Bone Rezension


"Daughter of Smoke and Bone" ist der erste Teil der "Zwischen den Welten" Triolgie von Laini Taylor


Oh, das ist keine Magie. Die Wünsche werden nicht wirklich wahr.” “Warum macht man es dann?” Madrigal zuckte die Achseln. “Hoffnung? Hoffnung kann große Kraft haben. Vielleicht steckt in ihm keine echte Magie, aber wenn man weiß, was man am meisten hofft, und diese Hoffnung wie ein Licht in sich scheinen lässt, dann können Wünsche wahr werden. Fast wie durch Magie.”

Klappentext


Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert ...
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht.

Cover



Das Cover ist einfach nur wunderschön  Es zeigt Karou, ihre künstliche Begabung und die Stadt Prag; richtig toll

Meine persönliche Meinung


Dieses Buch hat mich vom ersten Augenblick an in seinen Bann gezogen. Es ist einfach faszinierend in welche Welt die Autorin einen führt. Zunächst denkt man gar nicht was für ein besonderes Mädchen Karou ist, bis man in die Welt ihrer Wünsche und Chimären eintaucht. Und die Liebesgeschichte zwischen Karou/Madrigal und Akiva ist einfach nur Herzzerreißend und so wunderschön  man fühlt richtig mit diesen beiden Charakteren mit. Am Ende war es etwas verwirrend wegen den vielen "Flashbacks" aber irgendwie hat es dann doch alles einen Sinn gegeben  Ich freue mich jetzt schon sehr auf den zweiten Band der Reihe und kann dieses Buch jedem empfehlen der gerne Geschichten mit Engeln liebt 

Fazit



Ein toller Auftakt für die Reihe und es macht einen kirre so lange zu warten bis der zweite Teil erscheint

5/5 Bücher



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen