Dienstag, 11. Februar 2014

Eighteen Moons Rezension


Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe ist der dritte Teil der Moons Reihe von Kami Garcia und Margaret Stohl


"Menschen, die Bücher verbieten, sind nicht besser als Menschen, die Bücher verbrennen."


Klappentext


Manche Entscheidungen sind schwierig. Andere können dich das Leben kosten ...
»Dieser Sommer hatte alles verändert. Und auch wenn die Leute in Gatlin es nicht hören wollten: Die Veränderungen waren überall spürbar, sowohl in der normalen, als auch in der Caster-Welt ...«
Seit Lena sich an ihrem siebzehnten Mond selbst berufen hat, Licht und Dunkel zugleich zu sein, ist die Welt aus den Fugen geraten. Eine nie gekannte Hitzewelle drückt Gatlin nieder, gewaltige Stürme ziehen übers Land, und alles erscheint im Umbruch begriffen. Dennoch ist Ethan glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe wächst von Tag zu Tag. Doch in seinen Träumen wird er von einem geheimnisvollen Wesen verfolgt, dessen Natur weder er noch seine Caster-Freunde kennen. Je weiter Ethan sein Geheimnis entschlüsselt, desto klarer wird ihm: Diesmal ist er es,von dessen Handeln das Geschick der Welt abhängt. Und diesmal ist es eine Entscheidung über Leben oder Tod ...

Cover



Das Cover ist wunderschön gemacht  es zeigt Lena nach ihrer Berufung mit ihren verschiedenen Augenfarben und der Mond lässt das ganze Cover strahlen! Der Rabe stört mich wie immer ein wenig

Meine persönliche Meinung


Das Buch hat mir sehr viel besser als seine Vorgänger "Sixteen und Seventeen Moons" gefallen. Es hat mich vom Anfang bis zum Ende in seinen Bann gezogen und total gefesselt. Mit dem dritten Band hat man die ganzen Charaktere definitiv in sein Herz geschlossen, so geht es mir zumindest  Was mir nicht so gefallen hat bei dem Buch war das Ende, denn es lässt sehr viele Fragen offen was noch alles passieren wird. Es werden leider auch einige Personen sterben. Darunter beliebte und weniger beliebte Charakter  Aber ich sage immer ein gutes Buch ist kein gutes Buch wenn niemand von den beliebten Charakteren stirbt  Ansonsten hab ich nichts zu bemängeln an dem Buch  Es war wunderschön und es war alles dabei was es an Emotionen geben kann. Freude, Trauer, Wut, die Liste ist lang  Für alle die schon die ersten beiden Bände toll fanden werden diesen genauso und vielleicht sogar ein bisschen mehr lieben

Fazit



Einfach ein toller Teil und ich freue mich schon auf den letzten

5/5 Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen