Montag, 31. März 2014


 Meine heutigen Neuzugänge :)

• Percy Jackson - Der Fluch des Titanen
• Eine wie Alaska
• Eine Leseprobe von dem Buch: Letztendlich sind wir dem Universum egal

30 Day Book Challenge - Tag 25

Ein Charakter, mit dem du dich am Meisten identifizieren kannst


Ja, ich weiß Jem ist ein männlicher Charakter, aber dennoch kann ich mich mit ihm am ehesten identifizieren. Er ist ein sehr ruhiger, sanfter und zurückhaltender Charakter und das bin ich auch. Außerdem würde er alles für seine Liebsten tun, genau wie ich und er liebt Musik♥

Sonntag, 30. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 24

Ein Buch, bei dem du dir wünschst, das es mehr lesen würden


Das ist auf jeden Fall Engelsnacht von Lauren Kate. Als ich mal nach Zitaten im Internet für dieses Buch gesucht habe, bin ich auf sehr viele Rezensionen gestoßen und überall wurde dieses Buch richtig nieder kritisiert. Ich konnte gar nicht verstehen warum! Es ist eine so schöne Liebesgeschichte, ein wenig verwirrend am Anfang, aber mit der Zeit versteht man alles. Das war für mich wie ein Schlag vor den Kopf, weil ich dieses Buch richtig toll finde. Leider kennen es noch sehr wenige und ich weiß jetzt schon, wenn der Film nächstes Jahr in die Kinos kommt, das es dann sehr viele nur wegen dem Film lesen werden und ich finde, dass es das nicht wert ist. 

Samstag, 29. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 23

Ein Buch, das du schon vor langer Zeit lesen wolltest, es aber immer noch nicht getan hast


Das ist dann wohl Flüsterndes Gold von Carrie Jones. Das Buch ist schon seit 7 Monaten in meinem Regal, aber ich kam noch nicht dazu es zu lesen, obwohl es mich schon sehr interessiert. Es kamen aber immer wieder andere Bücher dazwischen

Freitag, 28. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 22

Ein Buch, das dich zum Weinen gebracht hat


Weil ich mich nicht entscheiden konnte, musste ich diese beiden Bücher wählen. Allegiant und Clockwork Princess haben mich beide so total emotional zerstört, das ist doch nicht mehr normal. Trotzdem liebe ich sie einfach über alles, weil es so tolle Handlungen sind♥

Donnerstag, 27. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 21

Das erste Buch, an das du dich erinnern kannst, das du gelesen hast


Das war unsere Schullektüre in der 9. (?) Klasse. Jedenfalls war dies das erste Buch, das ich so wirklich gelesen habe damals. Danach fing es dann so langsam mit der Biss Reihe an und steigerte sich nach paar Jahren, bis ich richtig viel Spaß am Lesen gefunden habe :D Es ist ein wirklich interessantes Buch über den 30 Jährigen Krieg. Lohnt sich, mal rein zu lesen 

Mittwoch, 26. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 20

Dein liebstes Romanze Buch



Da habe ich eigentlich mehrere, aber ich möchte ja ein wenig Abwechslung in die Challenge hineinbringen, deshalb habe ich mich für Nach dem Sommer entschieden. Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Grace ist einfach zu süß *__*

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung Rezension


Die Bestimmung - Letzte Entscheidung ist der letzte Band der Trilogie von Veronica Roth
Es könnten Spoiler auftreten!

Ich hatte Angst, dass wir, wenn wie zusammenbleiben, immer und immer wieder aufeinanderprallen würden, bis ich schließlich unter der Wucht zerbräche. Aber jetzt weiß ich es besser – ich bin wie die Klinge und er ist der Schleifstein. Ich bin zu stark, um zu zerbrechen, und jedes Mal, wenn ich ihn berühre, werde ich besser, schärfer.~ Die Bestimmung – Letzte Entscheidung

Klappentext


Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

Cover


Das Cover gefällt mir ganz gut. Das Wasserzeichen der Ken harmoniert sehr schön mit dem grünem Hintergrund und auch die Stadt auf dem Cover ist gut dargestellt

Meine persönliche Meinung


Atemberaubend, das kann man wohl sagen. Anfangs hatte ich noch Schwierigkeiten hinein zu kommen, weil ich den zweiten Teil im Juli 2013 letzte Jahr beendet hatte. Doch nach den ersten paar Seiten lief das Lesen richtig gut und schon wie bei seinen Vorgängern wurde ich von der Handlung gefesselt. Mir hat es gefallen, wie sich die Geschichte entwickelt hat und es war sehr interessant zu lesen, was hinter dem Zaun verborgen lag. Die Beziehung von Tris und Tobias musste einige Höhen und Tiefen durchstehen, aber am Ende kamen die Beiden doch immer wieder zusammen. Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Sache mit den Gendefekten. Das wurde mir eindeutig zu wenig im Buch erklärt, sodass man sich nicht wirklich etwas darunter vorstellen konnte. Ich meine, was war denn genau der Gendefekt? Das Aussehen, die Persönlichkeiten oder letztendlich doch nur das Gehirn? Diese Fragen habe ich mir immer wieder während dem Lesen gestellt, aber sie wurden nie wirklich beantwortet. Nur das Tris und ihre Freunde dieses Experiment beenden wollten, aus persönlichen Gründen. Ansonsten fand ich, dass es ein wirklich guter Abschluss dieser Trilogie war und es macht mich traurig zu wissen, dass es keine weiteren Bücher der Reihe geben wird. 

Fazit


Ein sehr gelungener und emotionaler Abschluss für eine dystopische Trilogie

5/5 Bücher



Dienstag, 25. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 19

Dein Lieblings Buch, das verfilmt wurde


In Deutschland liegen wir zwar noch mit dem Erscheinungsdatum des Films zurück, aber da die Verfilmung von Chroniken der Schattenjäger noch in den Sternen steht, habe ich mich für Die Bestimmung entschieden, weil es einfach eins meiner Lieblings Bücher ist. Und ich habe sehr große Erwartungen an den Film. Der Trailer und Filmclips konnten mich ja schon überzeugen, dann muss nur noch alles zusammen passen und ich bin zufrieden damit ;)

Montag, 24. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 18

Ein Buch, das dich enttäuscht hat


Das war Die Dämonenfängerin von Jana Oliver. Nachdem so viele von diesem Buch geschwärmt hatten, konnte ich nur noch die Augen verdrehen. Ich habe mir etwas ganz anderes darunter vorgestellt und keine Disney Version von Chroniken der Unterwelt. Wirklich schade, denn die Grundidee von dem Buch ist wirklich gut, aber die Autorin hat es meiner Meinung nach nicht gut genug umgesetzt.

Sonntag, 23. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 17

Dein Lieblings Zitat, von deinem Lieblings Buch

»Wenn zwei Seelen eins sind, bleiben sie auf dem Lebensrand zusammen. Ich wurde in diese Welt hineingeboren, um dich zu lieben, und ich werde dich auch im nächsten Leben lieben und im darauf folgenden.« ~Jem Carstairs; Clockwork Prince Seite 564 


Samstag, 22. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 16

Dein liebster weiblicher Buchcharakter


Das ist auf jeden Fall Tris Prior aus der Divergent Trilogie von Veronica Roth. Tris ist ein starkes, selbstbewusstes Mädchen, das für ihr gutes Recht kämpft. Sie ist ein tolles Vorbild für junge Frauen, eben weil sie die stärke aber auch Zerbrechlichkeit einer Frau sehr gut zum Ausdruck bringt. 

Freitag, 21. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 15

Dein Liebster männlicher Buchcharakter 



So eine schwere Entscheidung, weil es so viele Charaktere gibt die ich toll finde. Aber ich habe mich für Jem Carstairs, aus Chroniken der Schattenjäger und Jace Herondale, aus Chroniken der Unterwelt entschieden. Jem habe ich schon von Anfang an in mein Herz geschlossen. Er hat einfach eine so tolle Art und einen liebenswerten Charakter, man kann ihn einfach nur lieben. So ging es mir bei Jace ebenfalls, mit seiner sarkastischen aber auch verletzlichen Art. Sie sind beide wirklich genial

Donnerstag, 20. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 14

Eine Buchverfilmung, die total daneben ging


Ich will es mal so sagen. Der Film war nicht schlecht, aber sie haben so viel verändert, was im Buch nicht vorkam oder erst viel später vorkam und einige wichtige Personen ausgelassen, sodass ich mich gefragt habe ob ich wirklich die Buchverfilmung zu diesem Buch geguckt habe

Mittwoch, 19. März 2014

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit Rezension


Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit ist der zweite Teil der Trilogie von Veronica Roth
"Die sanfte Berührung lässt mich die vergangenen Monate vergessen, und ich bin wieder das Mädchen,das auf den Felsen über dem Abgrund sitzt, die Knöchel nass von der Gischt, und das ihn zum ersten Mal küsst. Ich bin wieder das Mädchen, das mitten in der Halle nach seiner Hand greift, einfach weil ich es will."

Klappentext


Der Aufstand hat begonnen ...
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe - ich gehe dorthin, weil ich es will...
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat - und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet - doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört - selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Cover


Ich finde das Cover überhaupt nicht schön, die Farbwahl ist nicht angemessen und überhaupt. Das englische gefällt mir viel besser

Meine persönliche Meinung


Da der zweite Teil direkt am Ende vom ersten Teil anknüpft, kommt man gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil ist wieder aus Tris' Sicht geschrieben und wird in der Gegenwartsform erzählt. Mir hat der erste Teil etwas besser gefallen, obwohl dem Zweiten nichts gefehlt hat. Es war spannend, emotional und überraschend. Das Buch hatte einige sehr überraschende Wendungen genommen, von denen man nicht gedacht hätte, das es überhaupt möglich wäre. Bei manchen Stellen wäre ich wirklich gerne durch das Buch gesprungen und hätte die Person eigenhändig erwürgen können! Auch die Beziehung von Tris und Four hat sehr viele Höhen und Tiefen und mich erstaunt es, dass sie nach all den Intrigen und Lügen immer noch zusammen sind. Das nennt man wahre Liebe! Natürlich gab es auch wieder sehr viele neue Charaktere in dem Buch. Mit manchen konnte ich mich anfreunden, andere sind zu schnell gestorben dafür. Das Ende von dem Buch war auch sehr sehr überraschend und hat so abrupt geendet, dass man unbedingt den dritten Teil lesen möchte! Leider kommt im Oktober erst mal die englische Version raus. Unfair!

Fazit



Für den zweiten Teil einer Trilogie überraschend gut und macht Lust auf den letzten Teil

4/5 Bücher



Die Bestimmung Rezension


Die Bestimmung von Veronica Roth ist der erste Band der Trilogie

Kalte Luft streicht über meine nackte Haut. Er rutscht ein Stück zurück und schaut sich die Tattoos an meiner Schulter an. Sanft fährt er die Konturen nach. "Vögel." sagt er lächelnd. "Sind das Krähen? Ich wollte dich schon so oft danach fragen." Ich erwidere sein Lächeln, besser gesagt, ich versuche es. "Raben. Einen für jeden aus meiner Familie." sage ich leicht benommen. "Gefallen sie dir?" Statt einer Antwort zieht er mich an sich und drückt seine Lippen nacheinander auf die drei Vögel. Seine Berührung ist sanft, zärtlich. Ein wohliges, warmes Gefühl, so köstlich wie flüssiger Honig, erfasst mich und macht meine Gedanken träge.

Klappentext


Altruan - die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - die Friedfertigen. Und schließlich Ferox - die Furchtlosen ... 
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht...

Cover


Das Cover vom ersten Band gefällt mir noch am Besten von der Triologie ^^ Ich finde das Symbol mit der Flamme passt und erinnert mich an die Ferox 

Meine persönliche Meinung


Am Anfang hat mich das Buch noch nicht so wirklich gefesselt und ich musste mich erst mal an den Schreibstil gewöhnen. Aber die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil und mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und man kam schnell voran. Nachdem die ganzen Fakten und Erklärungen zu Ende waren, wurde es dann auch endlich mal richtig spannend. Die Story gefällt mir sehr gut und es ist mal etwas anderes. Das ist jetzt meine dritte Dystopie die ich gelesen habe und diese Idee wurde sehr glaubhaft rüber gebracht. Man kann sich gut vorstellen wie es in der Zukunft ablaufen könnte, mit den verschiedenen Fraktionen und ihren Denkweisen. Die Protagonistin Tris macht eine erstaunliche Entwicklung in dem Buch durch und es hat mich immer wieder überrascht das aus einem kleinen Altruan Mädchen eine richtige Ferox geworden ist. Ich fand es auch gut das die Liebesgeschichte zwischen Tris und Four erst später entwickelt hat, nicht wie bei den meisten Büchern wo die schon nach 2 Kapiteln ein Paar sind. Dafür ist ihre Beziehung tiefgründiger weil beide ein Geheimnis verbindet

Fazit


Das Buch war so wie ich es erwartet habe und ich Liebe es! Eines der besten Bücher die ich gelesen habe

5/5 Bücher



Crossfire - Erfüllung Rezension


"Crossfire - Erfüllung" ist der dritte Teil der Crossfire Reihe von Sylvia Day 
Es könnten Spoiler auftreten!



“Gideons Stimme und seine Hände holten mich aus dem Schlaf. Ich murmelte einen Protest, als er mich auf die Seite drehte, und dann wärmte die Hitze seines Körpers meinen Rücken.” 

Klappentext


"Wie ein Blitz, der die Finsternis erhellt, trat Gideon Cross in mein Leben ... Er war attraktiv und brillant, kompliziert und leidenschaftlich. Zu diesem Mann fühlte ich mich hingezogen wie zu nichts und niemandem je zuvor. Ich ersehnte seine Berührung wie eine Droge, obwohl ich ahnte, er würde mir wehtun. Ich war verletzt und nicht ohne Fehler, doch mühelos legte er die Brüche in meinem Innern offen ... Auch ihn verfolgten Dämonen. Und so waren wir Spiegel, die einander reflektierten - unsere innersten Welten, unsere Begierden ... Die Fesseln seiner Liebe verwandelten mich, und ich hoffte, die Qualen unserer Vergangenheit würden uns nicht auseinanderreißen."

Cover


Das Cover gefällt mir persönlich bis jetzt am Besten von den 3 Büchern, die schon erschienen sind. Die grünen Farben im Hintergrund harmonieren sehr schön mit dem Gelb und dem Braun.

Meine persönliche Meinung 


Der dritte Teil hat mir, zum Glück, besser gefallen als der Zweite. Nachdem Offenbarung so scheiße geendet ist und die Personen total komisch wurden, hat sich das in Erfüllung zum Teils wieder gelegt. Durch den flüssigen Schreibstil von Day, kam ich gut durch das Buch und wäre bestimmt schon früher fertig gewesen, wenn da nicht die Schule und die Arbeit wäre  Ich kann nicht oft genug sagen, wie sehr ich doch Evas besten Freund Cary mag und er tat mir schon leid, als Eva ihn anlügen musste. Ich meine, er ist ihr bester Freund! Meinem besten Freund würde ich alles anvertrauen, egal wie scheiße die Sache auch wäre, weil ich wüsste das er nichts verraten würde! Ihre Mutter mag ich immer noch nicht, diese Frau hat echt einen an der Waffel. Ich bin ja mal echt gespannt wie das alles weitergeht mit der Bande

Fazit


Guter Anfang, perfekte Handlung, doofes Ende

4/5 Bücher



Crossfire - Offenbarung Rezension



Crossfire - Offenbarung ist der zweite Teil, der Crossfire Reihe von Sylvia Day
Achtung es könnten Spoiler auftreten!

“Ich wich vor ihm zurück. Das war nicht der Gideon, den ich kannte. Es fühlte sich an, als wäre der Mann verschwunden, den ich liebte, als stünde ein vollkommen Fremder in Gideons Körper vor mir.” 

Klappentext


Schon seit ein paar Wochen sind die junge attraktive Eva und der erfolgreiche Geschäftsmann Gideon Cross ein Paar. Eva liebt seine dominante Art und findet in der Unterwerfung Geborgenheit und sexuelle Erfüllung. Noch nie konnte sie einem Mann so vertrauen. Doch dann verändert Gideon sich, er will sie immer stärker kontrollieren, und auch die alten Dämonen aus seiner Vergangenheit belasten Eva. Denn Gideon schweigt nach wie vor darüber, was ihm zugestoßen ist. Eva weiß: Ihre Beziehung hat nur eine Zukunft, wenn es keine Geheimnisse und keine Tabus zwischen ihnen gibt.

Cover


Wie auch bei dem ersten Band ist das Cover eher trist und in schlichten Farben gehalten. Wenn man das Buch gelesen hat, weiß man auch was der Schlüsselanhänger zu bedeuten hat und ich finde es einfach nur total süß 

Meine persönliche Meinung


Ich bin sehr hin und hergerissen was den zweiten Teil angeht. Manchmal hat mich dieses Buch richtig aufgeregt, aber dann war es auch einfach nur total genial. Ich bin sehr gespalten was meine Meinung betrifft, aber das Ende war sooo ein mieser Cliffhanger, dass ich unbedingt wissen will wie es weitergeht. Fangen wir mal mit dem Positiven an. Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig, die Sätze gut aneinander gereit, sodass man alles schnell lesen konnte. Evas besten Freund Cary habe ich schon richtig in mein Herz geschlossen, weil er einfach so hinreißend ist und seine Sprüche sind sowieso die Besten. Ihre Mutter hat echt mega Probleme, diese Frau hätte ich manchmal am liebsten geohrfeigt! Aber sie ist eben auch nur eine besorgte Mutter, die sich um das Wohl ihrer Tochter sorgt. Gideon wurde zum Ende hin immer merkwürdiger und irgendwann war ich nur noch genervt von diesem hin und her zwischen den Beiden, ich hoffe im dritten Teil wird es besser. 

Fazit


Es hätte besser sein können

3/5 Bücher



Crossfire - Versuchung Rezension


Crossfire - Versuchung ist der erste Teil, der Crossfire Reihe von Sylvia Day 

Die Luft zwischen uns schien plötzlich zu vibrieren. Auch er wandte den Blick nicht von mir ab, und dabei schien er sich irgendwie zu verändern, als würde ein Schutzschild von seinen Augen entfernt. Dahinter entdeckte ich eine ungeheure Willenskraft, die mir den Atem raubte.

Klappentext


Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Cover


Das Cover wirkt auf mich sehr kühl und trist. Es ist definitiv kein Cover, das mich aufmerksam auf ein Buch machen würde, aber es passt doch ein klein wenig zu der Handlung

Meine persönliche Meinung


Anfangs war ich ja noch sehr skeptisch, was das Buch anging. Nach Shades of Grey, ist dies mein zweiter Erotikroman und ich war positiv überrascht. Die Autorin erzählt aus der Sicht, der Protagonistin Eva Tramell, und ihr Schreibstil ist auch sehr flüssig. Anfangs kam ich schwer ins Buch rein, aber nach den ersten 20 Seiten, konnte ich das Buch dann gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Personen und ihre Charakterzüge, beschreibt die Autorin mit so einer Hingabe, dass ich mich gut in sie hineinversetzen konnte. Was mir auch gut gefallen hat war, dass Eva kein naives dummchen ist, so wie Ana in Shades of Grey. Es war definitiv was anderes. Auch Gideon Cross ist ein ganz anderer Typ, als Christian Grey. Wenn ich jemandem eins raten könnte, dann, das man diese beiden Bücher nicht miteinander vergleichen sollte! Das habe ich nämlich am Anfang getan, aber während dem Lesen, habe ich meine Vorurteile abgelegt und fand Crossfire um einiges besser als Shades.

Fazit


Ein guter Auftakt, für einen Erotik Roman. Es hat mich zu 100% überzeugt

5/5 Bücher



Seelen Rezenison


Seelen von Stephenie Meyer
„Es geht nicht um das Gesicht, sondern um den Ausdruck darin. Es geht nicht um die Stimme, sondern um das,was du sagst. Es geht nicht darum, wie du in diesem Körper aussiehst, sondern darum, was du damit machst. DU bist schön.“ 

Klappentext


Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt ...Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.

Cover



Gefällt mir jetzt nicht so gut, aber es ist auch nicht schlecht dargestellt. Das englische Cover gefällt mir da von der Gestaltung her schon ein wenig besser

Meine persönliche Meinung


Oh je wo soll ich nur anfangen? Also mir hat das Buch am Anfang ja überhaupt nicht gefallen. Es hat sich alles so in die Länge gezogen und es war so extrem Langweilig, da hab ich mich echt gefragt wanns denn endlich mal spannend wird. Ab Seite 500 gings dann endlich mal los und hat mich gefesselt  Die Story gefällt mir richtig gut es ist ne wirklich geniale Idee und ich werde mir auch den Film angucken, aber man hätte das Buch wirklich in 500 Seiten packen können, wenn nicht sogar noch weniger. Von Dreiecksbeziehung mit nur 2 Körper hab ich nichts gemerkt, da Wanda/Mel iwie immer mit Jared oder Ian rumgemacht hat und das ist dann für mich eine ganz normale Dreiecksbeziehung oder Vierecksbeziehung wenn man Melanie mit dazu zählt  Also für ungeduldige Leser die lieber Action haben ist dieses Buch definitiv nichts. Selbst ich habe das Buch nur mit unterbrechungen geschafft zu lesen. Ich würde nicht sagen es war quälerei, aber ich hab schon bessere Bücher gelesen  ich muss es definitiv nicht noch einmal lesen

Fazit



Eine super Story, die aber durch zu viele unwichtige Sachen ruiniert wurde

3/5 Bücher



Biss Saga Rezension


Biss Saga von Stephenie Meyer

Wenn du bei mir bist brauche ich keinen Himmel. Bevor du da warst, Bella, war mein Leben eine mondlose Nacht. Sehr dunkel, aber mit Sternen - Punkte aus Licht und Weisheit. Und dann bist du über meinen Horizont gesaust wie ein Meteor. Plötzlich stand alles in Flammen, da war Glanz und da war Schönheit. Als du weg warst, als der Meteor hinter dem Horizont verschwunden war, wurde alles schwarz. Nichts hatte sich verändert, aber meine Augen waren vom Licht geblendet. Ich konnte die Sterne nicht mehr sehen. Und es gab für nichts mehr einen Grund. 

Klappentext von Biss zum Morgengrauen


Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennen lernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft. Die so viele Hindernisse überwinden muss, dass man auf jeder Seite mitfiebert. So romantisch und spannend, dass dem Leser bei diesem wunderschön geschriebenen Buch eine Gänsehaut über den Rücken läuft.

Cover



Mir gefallen die Cover von den Büchern überhaupt nicht, ich finde sie nicht schön gestaltet. Das Cover zum zweiten Band gefällt mir noch am Besten von allen

Meine persönliche Meinung



Ich war von diesen Büchern positiv überrascht. Sie sind sehr schön geschrieben und in den Büchern kommen die Charaktere viel besser rüber, als in dem Film. Ich glaube man muss die Filme komplett aus seinem Kopf verbannen und dann ist diese Reihe wirklich gut. Es ist halt eine Liebesgeschichte, die die Autorin sehr gut rüber gebracht hat. Ihr Schreibstil ist auch sehr angenehm und lässt sich gut lesen. Der zweite Band war ein wenig langatmig und kam einem eher wie ein Lückenfüller vor, aber an den restlichen Büchern habe ich nichts auszusetzen. Nur vom Ende des letzten Teils war ich sehr stark enttäuscht. Hätte mir da etwas mehr Spannung erhofft.

Fazit



Eine sehr schöne Vampir Geschichte

4/5 Bücher



30 Day Book Challenge - Tag 13

Dein Lieblings Schriftsteller


Da hätten wir zu erst einmal Joanne K. Rowling. Ich liebe ihren Schreibstil und durch Harry Potter hat sie mir eine magische Kindheit beschert. Sie ist eine wirklich tolle Schriftstellerin und eine tolle Frau.


Und weil ich mich zwischen diesen beiden Autorinnen nicht entscheiden konnte, habe ich Cassandra Clare direkt mit in die Bookchallenge gepackt. Ich muss zugeben, die Chroniken der Unterwelt Reihe konnte mich noch nicht von ihr Überzeugen, aber die Vorgeschichte, also die Chroniken der Schattenjäger Trilogie hat mich so tief berührt, das Cassie direkt auf Platz 2 meiner Lieblings Autoren gerutscht ist. 

Harry Potter und Chroniken der Schattenjäger haben wirklich etwas verändert in meinem Leben.

Elfenbann Rezension


Elfenbann ist der dritte Band, der Elfen Saga von Aprylinne Pike

»Ich habe die Augen geschlossen«, fuhr er nach einigen hastigen Atemzügen fort, »weil ich mir vorgestellt habe, sie wäre du.« Dabei sah er sie an, offen und ehrlich, seine Stimme ein Lied des Leidens.

Klappentext


Ein Mädchen zwischen zwei Jungen - eine Liebe zwischen den Welten ...Laurel ist mehr als überrascht, als am ersten Tag des neuen Schuljahrs kein anderer als ihr Elfenfreund Tamani auftaucht - und zwar mit dem Auftrag, Laurel zu beschützen! Es dauert nicht lange, da merkt Laurel, wie all ihre verschütteten Gefühle für Tamani wieder aufleben und ihr innerer Konflikt - liebt sie den Menschen David oder den Elf Tamani? - erneut aufbricht. Damit nicht genug: Beunruhigt ist sie auch durch ihre mysteriöse neue Mitschülerin Yuki. Zusammen mit David und Tamani gelingt es Laurel, trotz aller Gefühlswirrungen, die Fremde zu entlarven. Ihre wichtigste Entscheidung hat sie aber immer noch nicht getroffen ... 

Cover


Ich finde die Cover Gestaltung von dieser Reihe einfach wunderschön. Das rote von der Blüte passt so schön zu dem warmen Orangeton. Einfach so schön Herbstlich, wie Laurel 

Meine persönliche Meinung


Als ich angefangen hatte zu lesen, kam ich zunächst nicht gut in die Geschichte rein. Doch nach den ersten 50 Seiten war ich wieder mitten im Geschehen und von da an, lief das Lesen wie von selbst. Dieses Buch hat es geschafft mich völlig in seinen Bann zu ziehen, sodass ich die Zeit beim Lesen vergaß, einfach weil es so spannend war. Aber an manchen Stellen musste ich schon die Augen verdrehen, weil die Protagonistin Laurel schon ein wenig naiv war, was die Sache zwischen David und Tamani anging. Ich weiß nicht, aber mich hat es gestört, dass diese Dreiecksbeziehung mehr im Mittelpunkt stand, als die eigentliche Bedrohung. Bei so etwas wird immer jemand verletzt und das mag ich einfach nicht. Wieso können nicht alle Glücklich sein? Zum Ende hin hat die Autorin wirklich richtig gute Spannung aufgebaut und dann war es plötzlich zu Ende. So ein mieses, offenes Ende! Aber ich bereue es nicht, gewartet zu haben um das Buch erst später zu lesen, einfach weil es eine so schöne Geschichte ist.

Fazit


Ein spannendes Buch, mit viel Emotionen, Humor und liebevollen Charakteren

5/5 Bücher



Dienstag, 18. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 12

Ein Buch, das du zur selben Zeit gehasst und geliebt hast


Das war auf jeden Fall City of Lost Souls! Das Buch war so genial, aber an manchen Stellen habe ich mich so aufgeregt, dass ich die Charaktere richtig gehasst habe. Und das Ende, beim Erzengel, das Ende ist der mieseste Cliffhanger, nach dem Ende von "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit." Love it, but hate it at the same time♥ Man kann Cassie für ihre tollen Bücher auch einfach nur lieben (oder hassen^^) 

Montag, 17. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 11

Ein Buch, das du gehasst hast 



Der letzte Teil der Shadow Falls Saga hat mich so dermaßen aufgeregt und enttäuscht. Unter einem spannenden Finale habe ich mir wirklich etwas viel besseres vorgestellt. Sogar die Protagonistin ging mir irgendwann nur noch auf die Nerven, sodass ich jedes mal mit den Augen gerollt habe 

Sonntag, 16. März 2014

30 Day Book Challenge - Tag 10

Ein Buch, das dich an zu Hause erinnert


Uff, das war wirklich schwer zu beantworten. Weil jedes Buch führt uns ja in eine andere Welt und es fühlt sich jedes Mal wie ein zu Hause an. Deswegen habe ich mich für City of Glass entschieden, weil man in diesem Teil das erste Mal in Idris und Allicante ist und dieser Ort ist ja die Heimat der Schattenjäger. 

Samstag, 15. März 2014

Lenobias Versprechen Rezension


Lenobias Versprechen ist ein Zwischenband der House of Night Bücher

Klappentext


Lange bevor Zoey ins House of Night eintritt.... bevor sie den Kampf gegen das Böse aufnimmt, lebte und unterrichtete sie bereits dort: Professor Lenobia, die mächtige Reitlehrerin und Zoeys enge Freundin. Dies ist ihre Geschichte.

Evreux, Frankreich, 1788: Lange bevor Lenobia im House of Night die mächtige "Reitlehrerin mit den allerhöchsten Standards und der niedrigsten Toleranzschwelle" wird.... war sie ein ganz normales Mädchen mit ganz alltäglichen Problemen. Als uneheliche Tochter eines französischen Barons wird sie zwar geduldet, jedoch nicht geliebt.
Als das Schicksal sie auf ein Schiff nach New Orleans verschlägt, hofft sie, dass das
Leben es von nun an besser mit ihr meint. Wäre da nicht dieser furchterregende
Bischof, der sich mit den Mächten der Finsternis verbündet hat und der hinter jungen bildhübschen Mädchen her ist? Kann Lenobia ihm entkommen? Und wird sie ihrem Herzen folgen, auch wenn dabei Menschen in Gefahr geraten?

Cover


Das Cover ist wirklich wunderschön *_* Mit Lenobia und unten mit dem Pferd, hat es eine tolle ruhige Wirkung

Meine persönliche Meinung


Das Buch war wirklich schön und ich fand es gut, dass Lenobia nicht sofort gezeichnet wurde, so wie das bei Dragon der Fall war, denn so konnte man mal eine andere Seite von ihr sehen  Ich hab da ja eine Vermutung aufgestellt aber die will ich noch nicht nennen, weil bestimmt noch nicht alle das Buch gelesen haben. Ich finde es gut das P.C. und Kristin Cast diese Zwischenbände schreiben, denn so erfährt man viel mehr über die Nebenpersonen und versteht auch viel mehr von den Büchern  Es lohnt sich zu kaufen 


Fazit


Eine wundervolle Geschichte aus Lenobias Vergangenheit

5/5 Bücher



Verloren Rezension


House of Night - Verloren von P.C. und Kristin Cast ist der 10. Band der Reihe

Der Tod unterscheidet nicht zwischen jenen, die ihm folgen und den Anhängern anderer Götter. Er kommt zu allen sterblichen.“ - Kalona; House of Night - Verloren 

Klappentext


Das Chaos regiert im House of Night
Die Mächte der Finsternis gehorchen jetzt Neferet.
Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod.
Das Böse ist eben unersättlich.
Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen...

Cover


Ich finde es gut das man auf dem Cover Zoey richtig erkennen kann, das war bei den vorherigen Covern ja nicht der Fall. Was mir nicht so gut gefällt ist die orangefarbene Schrift, die passt nicht zum Rest des Covers

Meine persönliche Meinung


Das Buch war einfach nur der Wahnsinn! Spannend bis zum Schluss  PC und Kristin ist der 10. Teil wirklich wieder super gut gelungen. Ich finde es toll das man auch mal von anderen Charakteren etwas erfährt und es ist erstaunlich wie sich alle entwickelt haben.

Da hätten wir Zoey. Wenn ich sie vergleiche wie unerfahren sie in "Gezeichnet" noch war und jetzt ist sie so klug und reif geworden. Sie ist zwar noch ein Jungvampyr aber dafür schon ziemlich erwachsen. Während dem Buch macht sie noch einmal einen großen Schritt und handelt richtig.

Dann ist da Stevie Rae. Anfangs war sie so unschuldig und schüchtern und einfach nur süß. Jetzt ist sie zur Hohepriesterin der roten Vampyre geworden und muss eine große Verantwortung tragen. Ich finde bis jetzt hat sie es ganz gut hinbekommen

Bei Damien habe ich jetzt nicht so eine große Entwicklung gesehen aber ich finde es toll das er langsam anfängt Jacks Tod besser zu verarbeiten Außerdem ist er immer noch ein guter Freund von Zoey

Shaunee konnte ich am Anfang nicht so gut einschätzen, weil sie und Erin ja eigentlich immer die selbe Person waren. Erst ab dem 9./10. Band hat sie angefangen ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln und mir gefällt sie jetzt viel besser, als in den ersten Büchern wo sie noch mit Erin die Zwillinge war. Ich finde von allen hat sie die größte Entwicklung gemacht

Wo wir dann auch gleich mit Erin weitermachen. Ich möchte nicht Spoilern, aber sie ist zu einer richtigen S..... geworden. Wasser ist nicht eben immer rein und kann halt auch mal schmutzig werden. Ich hoffe sie kommt wieder auf den richtigen Weg. Im Moment tut sie mir einfach nur leid weil sie so dumm ist und sich abgewandt hat

Aphrodite unsere Höllenhexe. Sie ist immer noch die selbe, aber auf eine positive Weise hat sie sich schon verändert. Sie ist klug auch wenn sie es nicht gerne zugibt und hat Zoey und ihrem Kreis schon viele Male geholfen. Ich hoffe das man bald mal ein Kapitel aus ihrer Sicht lesen kann  In Verloren gab es davon ja nicht so viele

Stark. Ja was ist mit Stark xD er tut alles um Z zu helfen und sie zu unterstützen. Auch wenn er schnell Eifersüchtig wird, zeigt er damit nur das er angst hat Zoey zu verlieren. Er ist einfach ein toller Wächter und ich hoffe das Zoey und er sich nicht so bald trennen werden. Das wäre sehr sehr schade

Kalona hat in den letzten Büchern auch eine große Entwicklung gemacht. Er ist vom bösen geflügelten Unsterblichem, zum Eidgebundenen Krieger vom Tod geworden und hat nun komplett der Finsternis den Rücken gekehrt. Das hat mich am Meisten überrascht. So etwas hätte ich nie von ihm erwartet. Ich bin aber echt froh das es dazu kam

Ich freue mich jedenfalls schon tierisch auf den 11. Band und bin gespannt wie es weiter geht

Fazit


Mal wieder ein wunderschöner Teil einer richtig guten Reihe 


5/5 Bücher



Die Poison Diaries 01 Rezension


Die Poison Diaries - Liebe ist unheilbar ist der erste Band, der Poison Diaries Trilogie von Maryrose Wood

“Meine Gedanken sind so verheddert 
und dornig wie eine Brombeerhecke, …”(S. 106)

Klappentext


Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod? Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe ...

Cover



Das Cover ist Düster gestaltet, so wie man sich das halbe Buch lang fühlt. Es hat eigentlich nicht viel mit der Handlung zu tun und gefällt mir nicht besonders.

Meine persönliche Meinung


Anfangs fand ich das Buch ziemlich langweilig. Erst als der Junge Weed auftaucht, wird es etwas spannender. Der Schreibstil der Autorin hat mir nicht so gut gefallen. Maryrose Wood schreibt zwar aus der Sicht der Protagonistin, Jessamine Luxton, aber ich mag diesen Gegenwartsstil nicht so. Mir ist es lieber wenn aus der Vergangenheitssform geschrieben wird. Die Storyline der Geschichte finde ich aber sehr gut. Es ist mal etwas anderes und man bekommt einen tollen Einblick ins 19. Jahrhundert und man erfährt einiges über Pflanzen. Weed kam mir Anfangs ziemlich komisch rüber, aber wenn man erfährt wieso er so ist, sieht man es ganz anders. Und es ist mal eine andere Liebessgeschichte als diese ganzen Klischeehaften Mädchen trifft Junge Stories  Für zwischendurch zum Lesen ist das Buch ganz gut geeignet, aber man muss es nicht unbedingt kaufen.

Fazit



Es gehört nicht zu den Reihen, bei denen ich unbedingt wissen muss wie es weitergeht

2/5 Bücher



Ruht das Licht Rezension


Ruht das Licht ist der zweite Teil, der Mercy Falls Reihe von Maggie Stiefvater

Ich wusste es nicht. Ich fühlte mich krank, krank, krank, auf eine schreckliche und mir völlig neue Art und Weise, die ich nicht beschreiben konnte. Ich wollte weinen und kam mir deswegen blöd vor. - Ruht das Licht 

Klappentext


Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird …

Cover


Die Farbkombination von dem Cover gefällt mir viel besser, als bei dem ersten. Die Gestaltung ist auch sehr gut geworden 

Meine persönliche Meinung


Das Buch knüpft ja ein paar Monate später, nach dem Ende vom ersten Teil an. Ich finde es gut, dass Maggie die Kapitel kürzer hält, so kommt man viel schneller mit dem Buch voran und kann es flüssig lesen. Ihr Schreibstil ist auch richtig toll. Wobei, man das bei deutschen Übersetzungen ja nie so genau bewerten kann ;) Was mir auch gut gefallen hat, waren die vielen Sichtwechseln. So konnte man immer etwas über die eine Person erfahren und verstand das Buch dann auch viel besser. Es ist auch sehr erstaunlich, wie sehr sich die Protagonisten zum ersten Band verändert haben. Und dann ist da natürlich noch der neue Wolf, Cole. Sein Charakter ist wirklich unbeschreiblich. Anfangs fand ich ihn ja noch nervig, aber mit der Zeit hab ich angefangen ihn immer mehr zu mögen. Was mich am Meisten aufgeregt hat, waren Grace' Eltern! Die haben echt ernsthafte Probleme! Ich hätte denen am Liebsten eine Gescheuert xD Der Cliffhanger am Ende war natürlich richtig mies und ich musste auch ein wenig weinen, weil es wirklich, wirklich unfair ist/war!

Fazit


Der zweite Teil ist Maggie richtig gut gelungen und ich freue mich schon auf den letzten Band ♥

5/5 Bücher