Montag, 7. Juli 2014

Die letzt Göttin Rezension


Percy Jackson - Die letzte Göttin ist der letzte Band der Percy Jackson Reihe von Rick Riordan



Ich ertappte mich dabei, wie ich sie anstarrte, was blödsinnig war, ich hatte sie schließlich schon eine Milliarde Mal gesehen. Sie und ich waren in diesem Sommer gleich groß, was eine Erleichterung war. Aber sie kam mir trotzdem so viel reifer vor. Es war irgendwie einschüchternd. Ich meine, klar, sie war immer schon toll gewesen, aber jetzt fing sie an, zu einer wirklichen Schönheit zu werden.

Klappentext



Auf Percy Jackson und seine Freunde wartet ein heißer Tanz: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York. Dabei sind die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute den Sitz der Götter zu verteidigen. Doch sie haben einen Verräter in den eigenen Reihen.

Cover



Das Cover ist sehr düster gestaltet, was mir nicht so gefällt, jedoch passt es gut zu der Stimmung vom letzten Band. 

Meine persönliche Meinung



Der letzte Band ist Rick Riordan wirklich sehr gut gelungen. Der Auftakt war gut, nur was mich gestört hatte war, dass schon 1 ganzes Jahr nach "Der Schlacht um das Labyrinth" vergangen war und man kaum Informationen bekam, was in diesem Jahr noch alles so passierte. Ein kleiner Rückblick am Anfang des Buches hätte nicht geschadet. Nichts desto trotz, war das Buch wirklich gut. Es war spannend bis zum Schluss und man hat richtig mitgefiebert. Was mir auch gut gefallen hat war, dass sich die ganzen Fragen erst nach und nach geklärt haben und man anfangs immer noch ein wenig grübeln musste, bevor die Protagonisten es dann gelöst hatten. Die letzte Hälfte des Buches war dann auch so spannend, dass ich sie direkt in einem Rutsch durchgelesen habe und sich in meinem Kopf ein kleines Kino abgespielt hat, was ich sowieso liebe beim Lesen. So was geht aber auch nur, wenn das Buch gut geschrieben ist und das hat der Autor sehr gut hinbekommen. Auch mit dem Ende bin ich sehr zufrieden, es gab ein paar Überraschungen aber damit kann ich leben. Das Buch konnte mich auch davon überzeugen mir bald die "Helden des Olymp" Reihe zuzulegen 

Fazit


Ein wirklich schönes Ende, zu einer spannenden und lustigen Reihe

5/5 Bücher 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen