Samstag, 23. August 2014

Verräterisches Gold Rezension


Verräterisches Gold ist der vierte und letzte Band der "Need" Reihe von Carrie Jones 

"Natürlich spielt es eine Rolle.""Nein, tut es nicht. Elf oder Mensch, beides ist nur deine äußere Hülle, Zara. Sie hat keinen Einfluss auf deine Seele, und die Seele allein bestimmt, wer du bist. Und dieses Wesen liebe ich. Ich liebe das Mädchen, das es nicht aushielt, den Feind leiden zu sehen. Das Mädchen, das sein Leben riskierte, um mich von einem Baum loszubinden."- Verräterisches Gold; Seite 300

Klappentext


Zara befindet sich im Mittelpunkt einer apokalyptischen Auseinandersetzung. Sie hat ihren geliebten Nick aus Walhalla retten können, doch Bedford wird überrannt von feindlichen Elfen - und Zara weiß nicht mehr, welche Rolle sie spielt: Sie kämpft um ihre Freunde, doch sie ist jetzt auch eine Elfenkönigin. Wird sie sich für Nick entscheiden oder gibt sie den wachsenden Gefühlen für Astley nach?

Cover


Das Cover ist wie seine Vorgänger in Gold und Schwarz gestaltet und man sieht mal wieder den Teil eines menschlichen Gesichts. Dieses Mal ist es ein Auge, was wirklich wunderschön gestaltet wurde und einfach perfekt mit dem Rest harmoniert.

Meine persönliche Meinung


Das Buch verlief ganz anderes als ich es erwartet hatte. Der Anfang fing schon sehr merkwürdig an, aber Carrie Jones weiß einfach wie man Spannung aufbaut und den Leser regelrecht dazu drängt, weiterzulesen weil man wissen will wie es weitergeht! Was mich ein wenig gestört hat, war dieses ganze hin und her zwischen Nick und Astley, vor allem weil sich Nick wie ein Idiot aufgeführt hat und Zaras Freunde da nicht besser waren. Noch dazu musste Zara immer die Heldin spielen, ich mag es ja, wenn die Frauen stark in den Büchern sind, aber Zara war auch gleichzeitig nur am rumheulen, wegen den Jungs. Zum Ende des Buches wurde das aber zum Glück immer besser und am Ende hat sie sich entschieden. Zwar nicht für den, den ich gehofft hatte, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ende des Buches. Auch die große Schlacht war einfach spektakulär und das die Autorin einem die nordische Mythologie noch näher gebracht hat, war atemberaubend. Man hat in den Büchern wirklich viel über diese Geschichte gelernt. Ich kann gar nicht glauben, dass diese wunderschöne Reihe nun zu Ende ist. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht die Reihe zu lesen und ich kann sie wirklich jedem ans Herz legen, der sich evlt für die nordische Mythologie interessiert, aber auch für diejenigen die gerne Bücher über Elfen und Werwesen lesen ist diese Reihe super geeignet.

Fazit


Ein besseres Finale hätte ich mir für diese Reihe wirklich nicht vorstellen können. Ein grandioser Abschluss, für eine wundervolle Geschichte

5/5 Bücher 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen