Sonntag, 26. Oktober 2014

Verbrannt Rezension


Verbrannt ist der siebte Band der House of Night Reihe von P.C. und Kristin Cast


James Stark, von diesem Moment an nehme ich dich als meinen Wächter an, mit allem, was damit verbunden ist.“Er neigte den Kopf und küsste mich in die Handfläche.Dann werde ich dir mit meiner Ehre und meinem Leben dienen, auf immer und ewig, Zoey. Meine Eine, mo bann ri, meine Königin.“- House of Night Verbrannt; Seite 528


Klappentext


Wenn Freunde sich nicht mehr vertrauen können, gewinnt das Böse die Oberhand
Die Dinge stehen schlecht im House of Night. Zoeys Seele ist zerschmettert. Um sie herum ist alles zerstört, wofür sie je gekämpft hat. Und mit einem gebrochenen Herzen will sie lieber in der Schattenwelt bleiben. Stark scheint der Einzige zu sein, der zu ihr durchdringen könnte, doch dafür müsste er sterben. Und das würde Zoey umbringen. Doch auch Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen, wenn sie nur wollten. Warum zögern sie? Ein Spiel mit dem Feuer, das alle verbrennen könnte...

Cover


Das Cover vom siebten Band ist eines der schönsten Cover der ganzen Reihe, finde ich. Es stellt Stevie Rae einfach perfekt dar und da sie in diesem Buch eine wichtige Rolle spielt, ist es einfach nur passend, das man sie aufs Cover gemacht hat.

Meine persönliche Meinung


Dieses Mal kam ich mit den verschiedenen Sichtwechseln viel besser klar und konnte das Buch dadurch auch schneller lesen. Ich fand es gut, das man viel von Stevie Rae gelesen hat, in diesem Band war sie diesmal sozusagen die Protagonistin. Dies war auch der Teil, indem ich angefangen habe Rephaim zu mögen. Man merkt das Stevie Rae das Gute in ihm hervorbringt und das zeigt einem wieder, das nicht nur das äußere zählt, sondern auch die inneren Werte. Die Geschichte zwischen den Beiden hat mich an eine Moderne Version von "Die Schöne und das Biest" erinnert. 
Natürlich ging es in diesem Teil auch in erster Linie darum, Zoey zu retten. Und was Stark für Opfer auf sich bringt, das kann ich gar nicht in Worte fassen. 
Es ist einfach nur unglaublich, wie die Autorinnen es immer wieder schaffen mein Herz zu berühren. Ich habe in jeder Sekunde mitgefiebert und mitgefühlt, auch wenn ich das Buch schon zum zweiten Mal gelesen habe. Es wurde einfach nicht langweilig und ich bin Stolz darauf schon so lange ein Teil dieser Reihe zu sein und die Abenteuer mit den Charakteren gemeinsam erleben zu dürfen.

Fazit


Ein wirklich wundervolles Buch, das mir wirklich ans Herz ging

5/5 Bücher



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen