Dienstag, 18. November 2014

Der Gefangene von Askaban Film Rezension






Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist die Verfilmung zu dem gleichnamigen Buch von der berühmten Autorin Joanne K. Rowling und der dritte Teil der Reihe. 
Der Original Titel lautet Harry Potter and the Prisoner of Azkaban und erschien im Jahr 2004 erst mals im Kino. 
Die Hauptrolle des Harry Potter wird von Daniel Radcliffe und seine beiden Freunde Ron Weasley und Hermine Granger von Rupert Grint und Emma Watson gespielt.


"Happiness can be found in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. - Album Dumbledore"

Kurzbeschreibung


Das dritte Ausbildungsjahr an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei beginnt. Der gefürchtete Zauberer Sirius Black ist aus dem Gefängnis von Askaban entkommen und er scheint es auf Harry Potter abgesehen zu haben. Seine Freunde Ron und Hermine haben keine Ahnung, wieso Harry in Gefahr ist. Mutig versuchen sie es herauszufinden. Ein Geflecht aus Lügen, Verrat und Rache muss entwirrt werden und was sie schließlich entdecken, lässt sie beinahe an ihrem Verstand zweifeln...

Filmplakat


Ich finde es richtig toll, wie viel Mühe sich für das Filmplakat geben wurde und wie viele Details mit einbearbeitet wurden. Im Vordergrund stehen natürlich Harry und seine Freunde, aber beim genaueren hinsehen fallen einem Dinge auf, wie die Karte des Rumtreibers, die Hand des Dementors im Hintergrund oder Seidenschnabel der am Himmel fliegt. Wirklich großes Lob an die Gestalter!

Meine persönliche Meinung


Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist einer meiner Lieblings Filme und Bücher aus der Potter Generation. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den Film schon lange bevor ich die Bücher gelesen habe, angeschaut hatte. Nachdem ich dann die Bücher gelesen hatte, muss ich aber sagen, dass sie den dritten Teil wirklich super umgesetzt haben. Natürlich sind immer wieder ein paar Details dabei, die fehlen, aber das hat mich jetzt nicht so gestört. Auch die Auswahl der Schauspieler finde ich sehr gut gelungen. Beim lesen hat sich mir zwar eine eigene Vorstellung eingebrannt, aber als ich den Film dann nochmal ansah, fand ich die Personen wirklich passend für die Rollen. 
Ich finde es auch erstaunlich, welch tolle Leistung die jüngeren Schauspieler hingelegt haben. So professionell kriegt das nicht jeder in dem Alter hin, dafür haben sie echt meinen Respekt verdient.
Auch die Umsetzung der Orte und einfach der ganzen magischen Welt finde ich genial. Allein schon die ganzen Zauber real wirken zu lassen oder den Hippogreif oder den Werwolf auf die Leinwand zu bringen, ist nicht so einfach wie es aussieht, aber wie jedes Detail getroffen wurde ist einfach nur der Wahnsinn. 

Fazit


Spannung und Gänsehaut bis zur letzten Sekunde. Einfach ein wundervoller Film 

5/5 Kameras

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen