Sonntag, 23. November 2014

Die Gefährten Film Rezension


Der Herr der Ringe - Die Gefährten ist die Romanverfilmung zu dem gleichnamigen Buch von J.R.R. Tolkien. 
Der Originaltitel lautet The Lord of the Rings - The Fellowship of the Ring und lief 2001 erstmals im Kino.
Die Hauptrolle des Frodo Beutlin wird von dem Schauspieler Elijah Wood verkörpert.

"Diese Aufgabe ist für dich bestimmt, Frodo Beutlin und wenn du keinen Weg findest, findet ihn niemand!" 
"Dann weiß ich, was ich tun muss...es ist nur...ich habe Angst!"
"Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern!"

Kurzbeschreibung


Zusammen mit seinen Freunden und Gefährten macht Frodo sich auf, um seine gefahrvolle Mission zu erfüllen: Er muss den legendären Einen Ring zerstören. Doch schon sind ihm die Schergen des Dunklen Herrn Sauron auf den Fersen. Der heimtückische Sauron hat den Ring einst geschaffen - falls er den Ring jemals wieder in seine Hand bekommen sollte, ist Mittelerde für immer verloren.

Filmplakat


Die Gestaltung des Filmplakates gefällt mir relativ gut. Man sieht sofort, das der kleine Hobbit Frodo eine wichtige Rolle in diesem Film spielen wird und das alle weiteren wichtigen Charaktere um ihn herum platziert wurden. Es sieht auch nicht zu überfüllt aus, sondern genau richtig.

Meine persönliche Meinung


Ich habe jetzt keinen Vergleich zu den Büchern, aber diese werde ich in naher Zukunft auf jeden Fall mal zur Hand nehmen und lesen. 
Den Film habe ich schon öfters mal angefangen zu schauen, aber irgendwie nie zu Ende geguckt. Gestern habe ich das dann endlich mal nachgeholt und ich finde für den Auftakt der Trilogie ist er sehr gut gelungen. Allein schon der Aufwand für die verschiedenen Orte wie das Auenland, Mordor oder Bruchland waren sicherlich ein Haufen Arbeit, aber ich bin erstaunt wie Detailgetreu alles gewesen ist. Sogar die einzelnen Orks, von denen es bestimmt über Millionen gibt, haben alle ein einzigartiges Aussehen erhalten. 
Die Handlung ist eigentlich auch ganz einfach zu verstehen, selbst wenn man das Buch oder den Film "Der kleine Hobbit" nicht vorher kannte: Der Ring, den Bilbo vor vielen Jahren fand, entwickelt immer mehr ein Eigenleben und erweckt damit Saurons Geist. Daraufhin sind die sogenannten Ringgeister auf der Jagd nach Frodo, damit sie ihn Töten und Saurons Herrschaft wieder aufleben lassen können. Lange Rede, kurzer Sinn: Frodo ist der Auserwählte und muss den Ring zerstören.
Mit seinem besten Freund Sam, dem Zauberer Gandalf, dem Elben Legolas und vielen weiteren Gefährten macht Frodo sich auf den Weg nach Mordor. Es wird eine lange Reise mit vielen Gefahren und es passiert wirklich so einiges. Ich freue mich schon darauf, wenn am 29.11. und 06.12. die weiteren Filme auf Sat. 1 ausgestrahlt werden und ich die Geschichte weiterverfolgen kann.

Fazit


Ein guter und spannender Auftakt für die Filme 

5/5 Kameras


Kommentare:

  1. Das heißt nicht Bruchland sondern Bruchtal^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Film auch sehr schön :)
    Hab damals alle Teile im Kino gesehen und war gleich total begeistert, obwohl ich das Buch damals eigentlich gar nicht mochte.. bzw. die Bücher..

    AntwortenLöschen