Sonntag, 1. Februar 2015

Baymax: Riesiges Robowabohu Rezension


Baymax: Riesiges Robowabohu ist der neuste Animationsfilm von Disney und läuft seit dem 22. Januar 2015 in den deutschen Kinos.

Kurzbeschreibung (es treten Spoiler auf!)


Hiro Hamada ist ein brillanter Teenager und lebt in der futuristischen Stadt San Fransokyo, wo er sein geniales Erfindertalent aber bei weitem nicht so nutzt, wie es sein Bruder Tadashi gerne hätte. Als dieser stirbt, findet Hiro den aufblasbaren Roboter Baymax, der von Tadashi entwickelt wurde, um Menschen mit Schmerzen zu helfen. Baymax' tatkräftige Unterstützung kann der aufgeweckte Junge gut gebrauchen, droht doch schon bald ein mysteriöser Mann mit einer Kabuki-Maske damit, seine Heimatstadt zu zerstören. Mit der Hilfe von Baymax und Tadashis Freunden Go Go Tomago, Wasabi, Honey Lemon und Fred beschließt Hiro, alles zu tun, um die Katastrophe zu verhindern. Dazu stattet er seine Mitstreiter mit allerlei nützlichen High-Tech-Gerätschaften aus. Gemeinsam sind sie von nun an die "Big Hero 6"...

Filmplakat


Das Filmplakat ist einfach zu niedlich. Es spiegelt perfekt die beiden Protagonisten wieder und man weiß sofort, dass man etwas zu lachen hat

Meine persönliche Meinung


Als ich den Trailer zu dem Film gesehen habe, wusste ich, dass es mir gefallen würde. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Charaktere waren mir von Anfang an sympatisch und wie Disney diese zum Leben erweckt hat, ist einfach genial. Auch die Handlung wurde sehr gut umgesetzt, selbst wenn man einige Situationen schon vorausahnen konnte. Aber das ist bei Disney Filmen ja relativ oft so. 
Ich weiß gar nicht so wirklich, was ich sagen soll, ohne zu spoilern. Also die Freundschaft, die sich zwischen Baymax und Hiro entwickelt ist wirklich süß und auch Tadashis Freunde von der Uni habe ich total ins Herz geschlossen. 
Zum Ende hin nimmt der Film eine wirklich unerwartete Wendung ein, damit hatte ich echt nicht gerechnet. Doch durch Hiros schlauen Kopf, kam es dann doch wieder so, wie ich es mir gedacht hatte und das Ende deutete total auf eine Fortsetzung hin. Ich hoffe wirklich, dass sie zu diesem Film eine Fortsetzung machen werden! 
Den Film fand ich sogar noch besser als "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" und musste mich schwer zusammenreißen, um nicht am Ende zu weinen.
Na, neugierig geworden? Dann ab ins Kino mit euch!

Fazit


Baymax - Riesiges Robowabohu ist ein wirklich süßer Film, der eine Geschichte von einer tollen Freundschaft erzählt und für jede Altersklasse geschaffen. Man sollte ihn wirklich gesehen haben!

5/5 Kameras


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen