Freitag, 17. Juli 2015

Warrior Cats - In die Wildnis Rezension


Warrior Cats - In die Wildnis von Erin Hunter ist der erste Band, der ersten Staffel von den Warrior Cats Büchern.

»Folge deinem Herzen, junger Feuerpfote.« Er hörte in seinem Inneren den Widerhall der Worte, die Löwenherz zu ihm gesprochen hatte.»Das wird eines Tages aus dir einen starken Krieger machen.«

Klappentext


Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die Katzen der Clans wild und ungezähmt. Feuerpfote, der seine Zweibeiner verließ, um sich dem DonnerClan anzuschließen, genießt das stürmische Leben des Waldes in vollen Zügen. Seite an Seite mit den wilden Katzen lernt er zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen, er lernt den Wald zu hören und seine Feinde zu riechen. Doch das Leben stellt ihn auch immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp. Blaustern, die Königin des DonnerClans, hat Zweifel, ob es der Clan schaffen wird, bis zur Blattfrische zu überleben. Da erfährt Feuerpfote von der Prophezeiung: "Nur Feuer kann den Clan retten!" Was hat diese Prophezeiung zu bedeuten?

Cover


Zu dem Cover muss ich glaube ich nicht viel sagen: Ich finde es wirklich wunderschön und genauso wie ich mir die Hauptkatze Sammy bzw. Feuerpfote vorgestellt habe.

Meine persönliche Meinung


Die Warrior Cats Bücher haben bisher nie zu den Büchern gehört, die ich unbedingt haben musste. Bis eine Freundin von mir den ersten Band los werden wollte und da hab ich sie gefragt ob ich das Buch nicht haben könnte. Dann stand es ein paar Monate in meinem Regal und wegen einer Buch Challenge habe ich es dann doch schon früher gelesen wie ich es eigentlich vor hatte. Und ich muss sagen, dass ich es nicht bereut habe.
Am Anfang war ich noch ein wenig Skeptisch was das Buch anging und dann ist auch nicht sonderlich viel passiert. Meistens wurde Feuerpfote mit seinem Freund Graupfote ausgebildet und diese Trainingsabläufe waren vom Schema her oft das gleiche. Ich war ganz kurz davor das Buch beiseite zu legen und in mehreren Facebook Gruppen zu fragen wie das Buch weitergeht, doch ich hatte mich durchgerungen und weiter gelesen und war dann doch froh, dass ich mich nicht habe spoilern lassen. Dafür, dass es ein Kinderbuch ist, fand ich die Handlung richtig spannend und das es am Ende nochmal so einen Plottwist gab, hätte ich nicht gedacht. Auch die Katzen wurden sehr realistisch dargestellt, ich konnte mir auch jedes einzelne Clan Mitglied bildlich vor Augen rufen. Wirklich klasse geschrieben und ich finde diese Bücher sind für jede Altersklasse super geeignet, vor allem wenn man Katzen liebt. Ich werde die Bücher auf jeden Fall weiter verfolgen und freue mich schon auf den zweiten Band. Doch wann ich mir den besorgen werde, steht noch in den Sternen.

Fazit


Ein wirklich guter Auftakt für diese Reihe und ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

4/5 Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen